Die verschiedenen Massagen

Je nach individueller Konstitution und Gesundheitszustand können folgende Massagen vom Arzt verschrieben werden:

Abhyanga: die Königin der ayurvedischen Massagen heißt übersetzt "liebende Hände". Eine sanfte Massage mit warmem Kräuteröl. Abhyanga kräftigt und nährt das gesamte Gewebe und unterstützt die Entgiftung. Die langsamen und fließenden Massagebewegungen entspannen und sind Balsam für die Seele.

 

Udvartana: Eine anregende Peeling-Massage mit einer natürlichen Paste aus Sesamöl, Gerstenschrot und Kichererbsenmehl. Udvartana hat eine stark erwärmende und entschlackende Wirkung, belebt und regt Stoffwechsel, Lymphe und Kreislauf an.

 

Vishesh: Eine Tiefengewebsmassage mit warmem Öl. Die tiefen Gewebsschichten und Muskeln werden mit Druck massiert, dadurch können Verschlackungen und Verspannungen gelöst werden. Der Fluss der Lebensenergie kann wieder ungehindert fließen.

 

Pinda Sveda: Eine Massage mit heissen Säckchen, gefüllt mit Reis, der in einem Milch-Kräuter-Sud gekocht wird. Die Kräuterstempel-Massage hat einen stark erhitzenden und entschlackenden Charakter und wirkt Wunder bei besonders starken Nacken-, Schultern- und Rückenverspannungen.

 

Nasya: Diese Behandlung ist besonders wirksam bei Migräne, Heuschnupfen und chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen. Zuerst wird der Kopf-Schulter-Nacken-Bereich mit warmem Öl massiert, danach bekommen die Nasennebenhöhlen eine Behandlung mit Kräuteröl.

 

Quelle der Erneuerung - Essentieller Ayurveda

 

Shirodara: Der Stirnölguss wirkt beruhigend und entspannend. Außerdem harmonisiert diese Anwendung das zentrale Nervensystem und wirkt sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus. Kopfschmerzen, Gelenkbeschwerden, Erschöpfung, Muskelverspannungen, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck und Hautirritationen an der Stirn sowie Augen- und Ohrenerkrankungen werden durch Shirodara gelindert.

 

 


Ansprechpartner

Gudrun Stevens-Holzkämper
Telefon: 0541/67383449

Mobil: 0163/9725742

Email: gudsholz@t-online.de